Header Nachtschärmer

Nachtschwärmer

Ein Tauchgang der besonderen Art ist immer der Nachttauchgang  – für uns Taucher und die Tiere. In der Nacht sind meist andere Lebewesen aktiv als während des Tages. Das fokussierte Licht der Taucherlampen tut dann ein übriges um die Unterwasserwelt in eine magische, noch farbenprächtigere Umgebung zu verwandeln als während des Tages. Während des Tauchganges selbst als auch am Ende beim Auftauchen spürt man ganz deutlich, dass die Welt langsamer dreht und alles zur Ruhe gekommen ist. Wenn man Glück hat wird man beim Auftauchen vom Schein der grossen Lampe – im besten Fall dem Vollmond – in Empfang genommen. Das sind die magischen Momente am Ende eines Tauchtages die einem innehalten lassen.

Letztes Jahr in Wakatobi hatten wir besonderes Glück mit schönen Nachttauchgängen. Einmal wegen der kleinen Squids die sich sehr fotogen gezeigt haben und gar nicht fotoscheu waren und sich durch uns nicht bei ihrer Abendmahlzeit haben stören lassen.

Und dann gab es natürlich noch den Nachttauchgang an Boje bei der Forschungsstation. Gelb in Gelb … viele Überhängen, Einbuchtungen und Höhlen, und alles voll mit meinen Lieblingsgelben Anemonen. Am Tag eigentlich sehr unscheinbar, kommen in der Nacht die gelben Tentakel aus den Röhren heraus. Obwohl kräfig in der Farbe, sind sie im hellen Schein der Lampen fast durchscheinend und wirken sehr zerbrechlich. Sie stehen dicht an dicht und alles ist in gelbe Farbe getaucht. Wunderschön und zauberhaft!

Beim selben Tauchplatz hatten wir das Glück einen tanzenden Wurm vor die Linse zu bekommen. Normalerweise bewegen sich die Plattwürmer wie Schnecken kriechend über die Korallen. Dieser aber hat sich durch den Schein der Lampe bzw. das dadurch angezogene Essen zum Schwimmen bewegen lassen. Wie in einem richtigen Fotostudio sind wir uns vorgekommen. Zwei haben geleuchtet, damit man nur ja den sensationellen Wurm nicht aus den Augen verliert und dann der Kameramann, der im richten Augenblick den Auslöser drucken muss. Ein bisschen eng das ganze, drei Leute inkl. grosser Ausrüstung an einem Wurm hängend, der gerade mal 5 cm gross ist – wenn er es überhaupt ist.

Eine ähnliche Situation an einem anderen Ort mit diesem schimmernden Squid. Er kam auch durch die Lichtquelle angelockt und hat sich dann wie ein Model im Schein der Lampen aufgehalten – lange Zeit, gut genug für einige Bilder.

 Zu guter Letzt ein Nachtschwärmer der gleich im eigenen Haus unterwegs ist – ein Krebs. Immer wieder schön anzusehen.

, , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

by netsolution.ch