Header-Fitzroy-1.jpg

Archive | Display

Derby – Fitzroy Crossing – der andere Weg in die Kimberleys

10. September 2013 Lange wollten wir in der Derby nicht verweilen, denn so richtig attraktiv ist das Städtchen Derby – ca. 5’000 Einwohner – nicht. Es ist der Ausgangspunkt zum Buccaneer Archipelago mit den Horziontal Waterfalls und zur Gibb River Road, unserem Ziel. Die Horzontal Waterfalls hätten wir auch gerne gesehen, aber leider war in […]

Continue Reading 0

Cape Leveque und Kooljaman Resort

Am Morgen nach einem kleinen Frühstück in Richtung Cape Leveque aufgebrochen. Wir haben immer noch Probleme mit dem Kühlschrank, am Morgen war er runter auf 11 Volt, zu wenig um noch zu kühlen. Wir hofften, dass die gekühlten Sachen aus dem Zelt und die Fahrt hoch nach Cape Leveque die Batterie wieder ausreichend lädt, sodass wir auf einer netten Bush Camp Site oder in einer Beach Shelter unser Nachtlager aufschlagen können.

Continue Reading 0

Mercedes Cove und das Whalesong Cafe

Am Morgen nochmal wieder das Auto gebracht, da der obere Schlafplatz wieder kaputt gegangen ist. Nochmal gefixt, und wir hoffen es hält nun bis Ende unserer Tour. Schon etwas ärgerlich und zeitraubend die ganzen Nachbesserungsarbeiten. Dann noch shoppen für die Tage bei Mercedes Cove. Etwas Gutes für den Grill und sonstige Leckereien. Endlich geht´s los!

Continue Reading 0

Broome – Nachbessern und Einrichten

Der Flug von Sydney hat sich lange und endlos angefühlt – es waren nur 4 Stunden aber er wollte irgendwie kein Ende nehmen. Schlussendlich doch noch im warmen und sonnigen Broome gelandet. Endlich warm, sehr warm um genau zu sein, viel wärmer als das letzte Mail – Broome begrüsst uns mit Temperaturen jenseits der 30 Grad Grenze! Aber jetzt nur nicht beschweren und jammern!

Continue Reading 0

Syndey – Australien wir kommen

Sydney Yeah eine verrückte Stadt! Ziemlich groggy sind wir aus dem Flieger gestiegen und haben uns ein Taxi geentert, aber immer schön in der Reihe anstellen, sonst wird das nix. Wir haben gelernt, dass das Taxigeschäft in Australien fest in Indischer Hand ist. Taxifahren ist lukrativ, einer meinte ein White Collar (also ein Bürogummi) macht im Schnitt AUD $1200 im Monat wo hingegen ein Taxifahrer 3 Grand (tausend) machen kann.

Continue Reading 0

Zwergtintenfische – die kleinsten ihrer Art

Wie der Name schon sagt, sind Zwergtintenfische (Bobtail Squids) sehr klein aber auch sehr speziell. Die kleinsten die wir bis jetzt gefunden haben waren ca. 0,5 bis 1 cm gross, die grössten ca. 8 cm. In der Mehrzahl waren es aber die ganz kleinen, denen wir bei Nachttauchgängen auf ihren Beutezügen begegnet sind.

Continue Reading 0

Fiji Recipes and Memories

Lange hat es gedauert, nun ist es endlich fertig! Das Buch – Fiji Rezepte und Geschichten von Lynette Mercer. Ich habe die Ehre und das Vergnügen die Erinnerungen an Ihr Leben in Fiji, gewürzt mit allerlei Rezepten, in Buchform zu bringen. Hat Spass gemacht! Wie es zu dem Ganzen gekommen, ist wiederum eine Geschichte für sich.

Continue Reading 0

Schneckenakrobatik

Wir sind schon fast am Ende des Februar angekommen, und ich habe mit Schrecken festgestellt, dass mir noch das Motto für dieses Jahr fehlt. Aber eigentlich ist es einfach – dieses Jahr ist mein Lieblingsthema dran, die Critters – also die ganz kleinen Lebewesen im Ozean. Sehr vielfältig und ein sehr interessantes Thema, wenn man sich die Zeit nimmt dem Kleingetier eine Weile Beachtung bei den Tauchgängen zu schenken und auch mal ein Buch hervornimmt um besser zu verstehen was man da eigentlich sieht, was welches Verhalten bedeuten könnte.

Continue Reading 0

Sieh mir in die Augen Kleines

Auf den letzten Drücker doch noch die Dezember Kalendergeschichte des Fische Kalenders 2012 – aus dem Titel unschwer zu entnehmen, es geht um Augen. Als Taucher könnte man sich richtig beobachtet fühlen, ringsherum nichts als Augen, kleinere und grössere. Darunter einige besondere, bei denen sich das näher hinsehen und verweilen lohnt!

Continue Reading 0

Einfach Blau

Im September dominiert im Kalender die Farbe Blau. Blau ist doch wohl die schönste Fare der Welt … der satt blaue Himmel im Sonnenschein mit kleinen weissen Wattewölkchen, das spiegelglatte dunkelblaue Meer mit glitzernden Sternchen aus Sonnenstrahlen, sandige türkisblaue Riffe entlag von pudrig weissen Tropenstränden, blau-grüne Lagunen zum Träumen, hin und wieder ein blauer Montag, und auch superschöne Herbsttage wie gerade heute.

Continue Reading 0

Die Giftigen mit den schönen Farben

Im August sind ein paar giftige Tiere im Kalender zu sehen. Im Grunde gilt ja, dass man unter Wasser nichts angreifen soll, zum Schutz der Unterwasserwelt und zum eigenen Schutz. Manche Bewohner signalisieren schon mit ihren Farben, dass man sie am besten in Ruhe lässt und etwas Abstand hält. Man tut gut daran.

Continue Reading 0

Buntes Treiben am Riff

Im Juli gibt es im Kalender 2012 einen winzigen Ausschnitt aus dem riesigen Ökosystem der Korallenriffe zu sehen. Wir fotografieren in der Regel im richtigen Makrobereich, alles so ziemlich alles unter 2 – 3 cm Grösse und so sieht man auf den Fotos selten die gesamte Schönheit und Farbenpracht von Korallenriffen und ihren grösseren Bewohnern. Darum … in diesem Monat einmal etwas anderes.

Continue Reading 2

Lustige Gesellen – Anemonenfische

Schon ist das erste halbe Jahr vorbei und die Halbzeit des Jahres ist erreicht. Das Motiv des beinahe Sommermonats Juni sind Anemonenfische, oft Clownfische genannt. Den richtigen Durchbruch auch bei Nichttauchern haben diese lustigen Gesellen mit dem Film Nemo geschafft. Doch auch wir sehen diese Fische immer wieder sehr gerne und manche Minuten beim Tauchgänge vergehen mit dem Versteckspiel mit diesem lustigen Fisch. Rein in die Anemone, dahinter verschwinden und auf der anderen Seite wieder zum Vorschein kommen. Könnte ewig zusehen!

Continue Reading 0

Partnerschaften– Bryaniops Grundel auf Korallen

Die Kalenderfisch des Monats Mai sind die Gobis – zumindest umgangssprachlich so genannt. Exakt heissen die Gobis die wir meinen Bryaniops-Grundeln und gehören zur Familie der Grundeln(Gobiidae).
Mit über 1000 Arten sind die Grundeln allgemein die artenreichste Gruppe bei den Meeresfischen. Von den ganz kleinen, denen wir gerne hinterherjagen, gibt es aber gar nicht so viele, nur 10 Arten sind bis jetzt bekannt. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht doch noch einige mehr davon gibt – sie sind vielleicht bloß noch nicht entdeckt oder eingetragen worden.

Continue Reading 3

Seltsame Formen und Farben – Rhinopia

Ein Fisch der ganz besonderen Art ist der Rhinopia. Der Name als auch die Farbe und die Form dieses Fisches sind besonders. Nicht nur der wissenschaftliche Name – Rhinopia – ist ausgefallen, sondern auch die seine weiteren Bezeichnungen wie Algen-Schluckspecht oder Fransen bzw. Tentakel-Drachenkopf.

Continue Reading 0

Raja Ampat – durch das Reich der vier Könige

Wie im letzen so auch in diesem Jahr Anreise nach Raja Ampat via Flug Manado – Sorong. Dieses Mal wirklich ohne Probleme, nicht einmal Übergepäck mussten wir bezahlen und das bei 25Kg pro Person und wir hatten 80Kg insgesamt, das nennt sich eine taucherfreundliche Fluggesellschaft (Lion Air).

Continue Reading 2

East of Flores mit der Komodo Dancer

Nach den erholsamen Tagen in Bali hat es uns wieder in den Flossen gejuckt und haben wir uns sehr gespannt auf den Weg zur Komodo Dancer gemacht.
Eine kurze Rückblende nach 2007 – Komodo Tour und der diesjährigen Raja Ampat Tour:

Vor zwei Jahren haben wir die Insel Komodo und das drum herum – berühmt für die Komodo Warane – mit der Komodo Dancer betaucht und auf dieser Tour Garry Bevan als Tripleiter kennen und schätzen gelernt. Trotz der damaligen außergewöhnlichen See- und Wetterbedingungen hat Garry uns sicher und gut durch Komodo geführt, sodass wir die widrigen Bedingungen kaum gespürt haben. Wir hatten viel Spaß zusammen und er hat uns mit seinem schier unendliches Wissen über die Unterwasserwelt Indonesiens und seiner offensichtlichen Liebe zu Land und Leuten ziemliche beeindruckt.

Continue Reading 0

Bali – die Insel der Götter

Bali die Insel der Götter, doch die lieben Götter von Bali hatten uns leider noch ein paar Stolpersteine in den Weg gelegt (Flug wurde wieder mal gestrichen und wir über Jakarta umgeleitet) daher kamen wir ziemlich außerplanmäßig erst um Mitternacht mit 6 Stunden Verspätung in Bali an, ohne das Hotel davon verständigen zu können (Ausfall des gesamten Telefonnetzes im Norden von Bali).

Continue Reading 0

Woche 4: Gibb River Road von Wyndham nach Derby – Outback pur

Gleich zu Anfang gab es wieder einmal eine Planänderung: noch in Diggers Rest haben wir erfahren, dass die direkte Straße, die wir von Diggers Rest zur Gibb River Road nehmen wollten nicht mehr offen ist. Der Landbesitzer hat die Straße gesperrt. So mussten wir wieder den Weg nehmen, den wir gekommen waren und über Wyndham zurückfahren.

Continue Reading 3

Woche 3: Von Katherine nach Kununurra,

Aufbruch am frühen Montag Morgen um uns vor der längeren Reise vom Northern Territorry nach Westaustralien wieder mit Vorräten einzudecken. Während der Fahrt durch das Victoria River Gebiet verändert sich die Landschaft bereits und man sieht immer mehr von den größeren, oben flachen und langestreckten Felsen (Ranges).

Continue Reading 0

Woche 2: Kakadu und Nitmiluk Nationalpark

Nach dem Transitiontrip am Samstag 18.7. zum Kakadu Nationalpark im Bowali Visitor Center eingelaufen und uns mit den wichtigsten Informationen und dem “Straßenzustandsbericht” upgedated. Alle “Passtrassen” geöffnet 🙂 , ein paar kleinere Flussquerungen – weniger als 2 m tief – auf unserer Route, aber sonst alles im grünen Bereich! Aber mit unserem Superauto, mit Schnorchel, ist das alles paletti.

Continue Reading 0

Fische aller Art

Die Fische, ja mit denen ist das eine Sache. Lange hat gedauert bis wir endlich vernüftig fotografieren konnten. Die C8080 war einfach zu langsam, immer wieder Fisch von hinten, Fisch abgeschnitten, Fisch von unten, und darum hatten wir diese Motive aufgegeben. Mit dem Umstieg auf die Spiegelreflexkamera hat es sich wieder geändert und so finden […]

Continue Reading 0

XXS – Klein, kleiner .. am kleinsten

es geht noch kleiner, ultraklein sozusagen … alle Tiere in dieser Galerie sind zwischen 0,5 und 1,5 cm. Entweder weil sie so klein sind und so klein bleiben, oder ein paar andere, weil sie noch sehr jung sind. Die Guides die uns bei der Suche behilflich sind, verwenden oft eine Lupe um die Tiere finden […]

Continue Reading 0

Nacktschnecken – so klein und so bunt

Diese kleinen Lebewesen haben es uns von Anfang an angetan. Obwohl wir schon viele Arten gesammelt haben, sind wir immer noch auf der Jagd, es gibt noch viel mehr zu entdecken. Da ich es nicht besser sagen könnte, hier ein Zitat aus dem Buch Nacktschnecken der Weltmeere von Helmut Debelius: “Sie sehen aus wie die […]

Continue Reading 0

Wie wir tauchen und reisen

Wir gehören zur Gattung der Warmwasser- und Buntfischtaucher. Das bedeutet, dass uns die Seen in unseren Heimatländern zu kalt und zu dunkel sind, dass wir gerne viel Licht im Wasser haben, um das bunte Fischtreiben und das kleine Getier ausgiebig betrachten und fotografieren zu können. Einmal pro Jahr planen  wir daher eine ausgiebige Reise in […]

Continue Reading 0

Unsere Ausrüstung

Wir haben erst im digitalen Zeitalter mit dem Fotografieren unter Wasser begonnen, im Jahr 2002. Die erste Kamera war eine Olympus C8080 in einem orginal Kunststoffgehäuse ohne externen Blitz. Da es ohne Licht definitiv nicht geht, haben wir uns entsprechend gute Lampen (Keldan) besorgt und der jeweils nicht fotografierende Teil des Teams war für die Beleuchtung zuständig. Damit waren von Anfang an alle Bilder eine Gemeinschaftsproduktion und dabei ist es bis heute geblieben, auch wenn wir die Ausrüstung nach 5 Jahren gewechselt haben.

Continue Reading 0

by netsolution.ch